MacBook = less pain?

Ich bekomme, hoffentlich noch diese Woche, ein MacBook und werde MacOS mal antesten. Der Bekanntenkreis und die Werbefilmchen versprechen weniger Pein und mehr Produktivität, wollen wir’s hoffen!

Einige werden jetzt Fragen, warum? Da ich ja anscheinend ein glücklicher Linux User bin.
Bin ich auch! Ich möchte aber etwas ausgereiftere Software, etwas weniger rumgefrickel und geschraube, privat einfach einen Rechner der nur funktioniert! Es ist inakzeptabel für mich, wenn ich zum Mail abrufen und zwei drei anderer Kleinigkeiten, so kurz vorm zu Bett gehen, feststellen muss, dass meine SWAP nicht aktiviert wurde weil ubuntu mit den Volume-ID’s durcheinander gekommen ist und meinem Linux der Speicher ausging. Die Folge ist ein übermüdeter Admin, der auch noch nebenberuflich studiert und sowieso zu wenig Schlaf bekommt und Zeit hat. Ja ich hätte bei der stabilen Version (LTS) bleiben können um solche Probleme zu vermeiden, aber…

Na ja, vielleicht wird jetzt alles besser und ich kann mit ausgereiften, benutzerfreundlichen, optisch ansprechenden, durchdachten und Microsoft freien Anwendungen arbeiten. Man wird sehen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s