Hessentag 2007 Butzbach…

…erbarme zu spät, die Hesse komme!

Von Hessentag 2007

Ich freu mich schon 😦 mehr oder weniger. Jeden Tag werden ca. 100.000 Menschen erwartet. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie die alle in unser beschauliches Städtchen Butzbach (ca. 26.000 Einwohner) passen sollen. Aber gut, das Programm macht was her, die Stadt wurde schön rausgeputzt und schließlich finde ich es gar nicht mehr so übel.

Ich weiß auch gar nicht wie die das geschafft haben, Aerosmith, Fanta 4, Silbermond, Monrose, No Angels, Annett Louisan und viele viele mehr… Etliche Bühnen, Pavillons, ein extra Bereich „Der Natur auf der Spur“ den man schön mit einem dem Limes nachempfundenen Wall umbaut hat, sehr schön. Die komplette Innenstadt wird gesperrt und für den Hessentag verwendet, schlecht für Anwohner die keinen Urlaub haben, gut für Aussteller und Besucher, so gibt es wenigstens ein klein wenig Hoffnung auf Bewegungsfreiheit 😉

Ich gehöre auch zu denen die Arbeiten müssen, wohne aber zum Glück nicht im gesperrten Bereich 🙂 freue mich aber schon riesig auf die Staus zur Rush Hour. Vielleicht fahr ich die 10 Tage mit dem Rad zur Arbeit, hoffentlich regnet es nicht!

Also bis demnächst, mit mehr Info über den laufenden Hessentag…

… gute Nacht

Advertisements

Google = EierlegendeWollMilchSau

Google kann ja mittlerweile alles!

Also kann auch ich mich diesem Multitalent nicht mehr entziehen 😉
Eigentlich auf der Suche nach Online Speicherplatz über xDrive gestolpert (nebenbei gesagt nur bedingt zu empfehlen) bin ich bei Google hängengeblieben. Eigentlich nur weil die Startseite, jetzt iGoogle genannt, so schön zu konfigurieren ist und einige Gadgets bereithält, die ganz interessant sind.

Freizeitpark TripsdrillNach und nach erkundete ich dann GoogleMail, Notebook, Picasa, Webalben, Google Kalenderm, Text und Tabellen, etc. und fand es gar nicht mal schlecht! Alles schon recht gut miteinander verzahnt und integriert, nettes Äußeres und kostenlos! Wenig Werbung, keine überladenen Oberflächen mit blinkiwinki bunti leuchti alles ist so schön hier Krimskrams, aufgeräumt und übersichtlich.

Es ist zwar schwer eine Mailadresse zu bekommen, die meisten Namen sind schon vergeben, aber mit etwas Ausdauer findet man eine annehmbare Mailadresse.

Tripsdrill ÜbersichtsplanBei den Bildern freut mich, dass man Picasa Webalben aus f-spot heraus beschicken kann. Für mich als Linux Nutzer ist das toll, benötige ich doch keine extra Software, wie Picasa o.ä., sondern kann im Distributionsstandard von ubuntu bleiben. (Man kann Bilder auch direkt in andere Seiten einbinden, siehe rechts)

Google Notebook ist Klasse, weil man hier Webschnipsel sammeln und kommentieren kann, über Rechnergrenzen hinweg und auch über Browsergrenzen!

Also es lohnt sich, vor allem wegen Googlemail, als Webmailer für den Urlaub, Picasa Webalben für die Photos und Google Notebook für Webschnipsel und Linkmitnahme in die ganze Welt auf jeden Rechner.

Nachschlag, Linux Rocks on 3D

Ganz kurz noch was positives, viel mir gerade noch ein. Eigentlich der Grund warum ich überhaupt Linux auf meinem Firmennotebook nutze. Die unglaublich gute 3D Performance von Pro/Engineer Wildfire 2! Wow, das geht richtig nach vorne, überhaupt kein Vergleich zu Windows!

Ich nutze ein Sony Vaio SZ2/XP mit 2GHz Intel Core Du, 1GB RAM und einer GeForce Go 7400 und wie schon erwähnt ubuntu 6.10.

Unter Windows musste ich die Details in Pro/E ganz schön runterschrauben, unter Linux konnte ich diese vom Standard sogar nach oben korrigieren und habe jetzt ein besseres Bild, bei besserer Performance! Wohlgemerkt nutze ich eine Zwei-Schirm Konfiguration. Mein Notebook in der Dockingstation, 13,3“ 1280×800 und dann noch einen 20,1“ Benq FP202W mit 1680×1050, da hat der Zwerg ganz schön Arbeit 😉

Also diese Kombi kann ich nur empfehlen, macht Spaß damit zu arbeiten!

In diesem Sinne

Good bye Bill!

I'm back! Evolution too ;-)

Wieder mal schlechte Neuigkeiten, leider diesmal für die Guten 😦

Seit ein paar Wochen, genauer zwei, nutze ich auf der Arbeit, auf meinem Laptop, Ubuntu in der Version 6.10, also Edgy Eft. Das funktioniert auch alles bestens, soweit, aber einiges muss da auch noch besser werden!

Es macht zum Beispiel überhaupt keinen Spaß wenn man mal böhse HTML-Mails verschicken will, mit netten Bildern, so zur Visualisierung, und Evolution bettet die einfach nicht ein! Das Internet wusste natürlich Rat und erzählte mir, dass im Namen keine Leerzeichen sein dürfen. Also Leerzeichen raus und Bilder drin, schön! Leider sehr dumm!

Was auch super übel ist, folgende Situation…

Ein Entscheider, einer der mehr als ich zu entscheiden hat 😉 steht hinter mir und fragt verwundert:
„Was ist das denn da auf Ihrem Bildschirm?“

Meine Antwort ganz locker:
„Linux, läuft einfach besser als Windows und zickt nicht so rum, ist eh viel performanter, usw. usw usw….“

Er dann:
„Schön vielleicht ist das ja auch was für uns. Jetzt schicken Sie mir aber bitte mal das und das per Mail.“

Kein Problem denke ich, Evolution aus der Taskleiste geweckt, Neu… Nix, Sanduhr…. immer noch nix. Ich werde unruhig und mein Hintermann drückt mir einen unterschwelligen Schlag unterhalb der Gürtellinie rein und geht. Super, danke lieber Exchange Server, der ist nämlich schuld! Evolution kann ja schließlich nix für so ’nen schrottigen Mailserver, kommt ja schließlich auch von Bill.

Nein, mal im Ernst. Evolution hat enorme Probleme mit Exchange, nicht wenn man per IMAP oder POP auf den Exchange Server zugreift, nur wenn man den Exchange Connector nutzt, leider. Aber das Internet weiß bestimmt Rat, wenn ich mal wieder Zeit hab.

Bis dahin…